Wenn mein Schulkind mit Schultüte
Kind ein Schulkind wird
Das Projekt Das Projekt

malendes Kind

Der Übergang des Kindes vom Kindergarten in die Grundschule stellt einen wichtigen Schritt in seiner Entwicklung dar. Die Art und Weise, wie dieser Übergang gelingt, kann eine wesentlichen Einfluss auf den Erfolg des weiteren schulischen Lebensweges haben.

Eltern sind in dieser Zeit besonders herausgefordert: Einerseits möchten sie ihr Kind begleiten und ihm Hilfe und Unterstützung sein. Dafür brauchen sie Informationen über Anforderungen und Herausforderungen im Blick auf den Schuleintritt ihres Kindes sowie Hilfen und Anregungen für den Erziehungsalltag zuhause.

Aber auch für die Eltern selbst bedeutet der Schuleintritt eine große Herausforderung. Der Familienalltag und der Umgang mit dem eigenen Kind ändert sich. Die Hausaufgaben gewinnen ein großes Gewicht. Die eigenen Erwartungen an das schulische Verhalten des Kindes können den Blick auf andere Begabungen und Fähigkeiten verstellen. Die gesellschaftliche Bildungsdebatte nach PISA hat diesen Druck, der auf den Eltern lastet, noch einmal verstärkt.

Zudem stellt der Übergang vom Kindergarten in die Schule für Eltern auch einen kompletten Wechsel ihrer "Erziehungspartner" dar: Während Eltern in den Erziehungsalltag des Kindergartens sehr viel stärker eingebunden waren, gilt es nun im Umgang mit dem neuen Lernort Schule andere Formen der Kommunikation, der Mitwirkung und Mitgestaltung zu finden.

Zum Seitenanfang

Das Projekt "Lesen und Bilden" möchte Eltern in dieser zentralen Entwicklungsphase ihres Kindes unterstützen.

Eine Veranstaltungsreihe mit fachkompetenten ReferentInnen lädt Eltern ein, sich mit einzelnen für sie in dieser zentralen Lebensphase wichtigen Themen näher auseinander zu setzen. Zu den einzelnen Themen werden für die Eltern und Kinder Literaturangebote zusammengestellt, die in den Bibliotheken vor Ort ausgeliehen werden können Damit erhalten sie die Möglichkeit nach den Veranstaltungen ihr Wissen vertiefen und weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus ist es Ziel, lebensraumorientierte Verbindungen und Kooperationen zwischen den beteiligten Partnern Eltern, Kindertagesstätten und Schulen sowie anderen für diese Lebensphase wichtigen Institutionen zu vertiefen.

Das Projekt wird als Modellprojekt des Landes Rheinland-Pfalz vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur gefördert.

Weiter Informationen finden Sie in unserem Flyer
(Download pdf 254 kb)

Im Rahmen des Projektes wurde ein Curriculum (pdf 548 kb) entwickelt, das Sie hier downladen können

Zum Seitenanfang